Morbid-territories

Birkenau

Birkenau

Ein Teil deutscher Geschichte, der Holocaust. Wenn das Wetter plötzlich in nebelig-diesig umschlägt und die Nase einem merkwürdige Gerüche vorspielt, weiß man, dass man hier nichts mehr mit realem verbinden kann. Bis zum Horizont erstrecken sich Ziegelsteinruinen- die letzten Überbleibsel von Barraken. Überall spannen meterhohe Stachelzäune einzelne Reservate ab, durch denen früher die Pogromopfer und heute die Touristen gescheucht werden. Mehr als 1.000.000 Tote innerhalb von 4 Jahren. Das Vernichtungslager Auschwitz- Birkenau sollte jeder aus Geschichtsbüchern kennen- das Ausmaß begreifen kann man erst, wenn man auf der Asche der Krematorien steht. Vom Prinzip lief die Organisation des Konzentrationslagers folgendermaßen ab: Züge, gefüllt mit zumeist Juden fuhren in die Anlage Birkenau ein, wo sie von Ärzten der SS sortiert wurden. In Arbeitsfähige und Arbeitsunfähige Gruppen. Die Arbeitsunfähigen, darunter immer die Frauen und Kinder wurden direkt in die Gaskammern geschickt. Die noch Arbeitsfähigen in die Lager gesteckt, um den Ausbau des Vernichtungslagers voran bringen zu können. Ganze noch heute sichtbare 1,5km² sind dabei entstanden, die heute das Museum Auschwitz- Birkenau ausmachen

















Heute waren schon 2 Besucher (8 Hits) hier!