Morbid-territories

Sektenhaus


Sektenhaus





Ein wunderschöner Tag, um auf der Rückreise einer Tour noch ein Lost Place mitzunehmen. Wir parkten etwas weiter weg im Wald und stärkten uns mit Müsliriegel und Softgetränk. Dann ging es auf, über eine Wiese an einen Abhang von hinten an das Gebäude. Bizarr liegen Unmengen an Schlitten auf dem warmen Boden. Allgemein macht die Architektur einen eher winterlichen Eindruck. Alles steht auf. Dennoch wurde erstaunlich wenig Randaliert. Alles sieht noch aus wie frisch bewohnt. Wild verteiltes Kinderspielzeug wechselt sich ab mit Kassetten über Jesushuldigung. Zu viele Kinderzimmer. Zu viele Bibeln. Irgendetwas stimmt hier nicht. Handgeschriebene Briefe geben Rückschluss auf Vergangenes:
"Monika, My husband has changed so much. He has put the papers in for divorce. He is involved with witchcraft and telling of the future. I do not see my marriage at an end. I want with my husband to go into my vision and to serve the Lord. I do not want my asthma and allergies anymore. I want healing."
Lebte hier eine Sekte? Religiöse Fanatiker? Eine Gottesanbeter- Großfamilie? Genau werde ich es nicht herausfinden. Das fluchtartig verlassene Anwesen bereitet mir dennoch Kopfzerbrechen.






















Heute waren schon 16 Besucher (35 Hits) hier!